October 18th, 2017
Protecting People and Assets

Strategische Partnerschaften

EEC pflegt wichtige Forschungs- und Technologie-Beziehungen, die uns dabei helfen, unseren Wettbewerbsvorteil als Branchenführer für Wetterradare aufrecht zu erhalten.

Anfang 2010 konnte EEC aufgrund einer Marktstudie eine noch nicht realisierte Möglichkeit für wesentlich kostengünstigere Doppler-Wetterradare mit Dualpolarisierung ermitteln, die die geringe Abdeckung durch groß angelegte herkömmliche Wetterradar-Netzwerke verbessern und in neuen Sektoren Anwendung finden konnte, die zuvor auf dem Wetterradarmarkt konkurrenzunfähig waren.

Um diese Märkte zu bedienen, wurden kurzfristige, jedoch intensive Produktentwicklungsanstrengungen mit hohem technischen Aufwand unternommen. Diesbezüglich wurde EEC im November des gleichen Jahres vom EDGE (State of Oklahoma Economic Development Generating Excellence)-Vorstand mit einem Zuschuss in Höhe von 1,8 Millionen USD ausgezeichnet. Im Rahmen dieser Bewilligung schloss sich EEC mit dem ARRC-Zentrum (Advanced Radar Research Center) der University of Oklahoma (OU) zusammen, um kostengünstige Doppler-Wetterradare mit innovativer Technologie zu entwickeln, zu fertigen und weltweit zu verkaufen.

Das Ergebnis von fast zwei Jahren Entwicklung, Fertigung und Tests in enger Zusammenarbeit mit dem OU ARRC-Zentrum war das Ranger X-Band-Wetterradarsystem. Ranger verkörpert hochmoderne, erschwingliche und tragbare X-Band-Radar-Spitzentechnologie, die das Forschungs- und Anwendungs-Know-how des OU ARRC mit der Entwicklungs- und Fertigungskompetenz von EEC verbindet. EEC arbeitet auch weiterhin eng mit dem OU ARRC zusammen, um neue und bessere Radaralgorithmen, fortschrittliche Solid-State-Sender-Technologien und verbesserte End-to-End-Dual-Polarisierungsmessungen zu entwickeln.

EEC und OU ARRC – das perfekte Team für die problemlose Überbrückung der Diskrepanz zwischen Forschung und Realisierung.

Unser neustes X-Band-System

Das Ranger™-System ist ein erschwingliches und tragbares System. Es wurde in Zusammenarbeit mit dem "Atmospheric Radar Research Center" der University of Oklahoma entwickelt und zeichnet sich aus durch Dualpolarisierungs-Genauigkeit, Solid-State-Sender und einen niedrigeren Energieverbauch.